DM Senioren Vorschau

Die Hallensaison der Leichtathleten neigt sich schon wieder dem Ende entgegen. Für die Senioren der SG Vorwärts Frankenberg steht aber noch ein Highlight auf dem Programm. Vom 01. – 03.03. messen sie sich mit Deutschlands Besten Seniorensportlern.

Ein Mammutprogramm hat sich unsere Erfolgreichste Athletin vorgenommen. Petra Herrmann (W60) startet über 60m Hürden und im Weitsprung. In beiden Disziplinen konnte sie in den letzten Wochen Sachsenrekorde aufstellen. Im Stabhochsprung versucht sie ihren Deutschen Rekord weiter zu steigern. Und im Hoch und Dreisprung möchte sie nicht nur nach der Meisterschaft greifen, sondern ebenfalls die bestehenden Rekorde angreifen.

Ihr Man Lutz (M55) wird, nachdem er das letzte Jahr verletzungsbedingt verpasst hat, wieder im Stabhoch- und im Weitsprung antreten.

Zeitplanbedingt wird Bianka Herrmann (W35) „nur“ im Stabhochsprung an den Start gehen. Nachdem sie sich in der Hallensaison verbessert gezeigt hat, möchte sie hier um den Titel mit springen.

Eine schwere Aufgabe hat Matti Herrmann (M35)  vor sich. Er startet als vierfacher Titelverteidiger (Weit, Drei, 200m, 60m Hü). All diese Goldmedaillen zu wiederholen wird extrem Schwer. Zusätzlich wird er noch im Hoch und Stabhochsprung antreten.

Eine Prämiere wird es für die SG Vorwärts Frankenberg ach geben. Zum ersten Mal startet eine Staffel bei Deutschen Meisterschaften. In der M35 wollen Roberto Sobotka, Matti Herrmann, Frank Lagatz und Lutz Herrmann um die Medaillen über 4x200m kämpfen. Thomas Künzel, der die Staffel bei unseren vorrangegangenen Hallenrennen gestartet hat, sieht baldigen Vaterfreuden entgegen und wird dieses Highlight dieses Mal verpassen. Wir wünschen ihn viel Glück bei seiner Aufgabe.


Drucken